Apps beamen Möbel ins Haus

Mit der Möbel-App von KARE lassen sich Möbelstücke in den eigenen Raum beamen. Foto: Freiwald

Mit der Möbel-App von KARE lassen sich Möbelstücke in den eigenen Raum beamen. Foto: Freiwald

Immer mehr Möbelhersteller entwickeln Apps für Smartphones und Tablets, mit denen man seine neue Einrichtung besser planen soll. Augmentend Reality heißt das Zauberwort. Wir haben uns drei Beispiele angesehen. Ob das rote Sofa wohl ins Wohnzimmer passt? Antwort soll die App der stylischen Möbelfirma KARE liefern. Einfach mit dem iPhone oder iPad ein Foto machen und in der App aus einem Katalog die Möbel hereinladen.

Die Stühle, Tische und Sofas kommen bei KARE dreidemensional ins Bild. Mit etwas Übung kann ich sie drehen, vergrößern und verkleinern. Das führt jedoch dazu, dass ich nicht sagen kann, ob ein Möbelstück von den Abmessungen her in den Raum passt. Trotzdem, mit etwas Phantasie gefällt die App.

Ähnlich funktioniert iLiving – eine kostenpflichtige App. Für 2,69 Euro kann der iPhone-Besitzer sein Zimmer fotografieren und dann aus einer Liste Möbel einfügen. Die Liste ist mit 25 Möbelstücken allerdings nicht gerade üppig ausgestattet. Mehr als eine nette Spielerei ist das leider nicht.

Bei Küchen laufen die meisten Planer-Programme derzeit nur auf Webbrowsern. Eine Ausnahme bildet Liebherr. Der Gerätehersteller erlaubt es den Kunden, sich virtuell einen Kühlschrank oder eine Gefrierfach in die Küche zu stellen. Das funktioniert nach ähnlichem Prinzip wie die oberen beiden Apps.

Habt ihr schonmal deine App zum Einrichten verwendet? Oder kennt ihr andere tolle Apps? Dann schreibt es in die Kommentare!

Dieser Beitrag wurde unter Tipps & Tricks abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Apps beamen Möbel ins Haus

  1. Denise sagt:

    Kann durchaus bei der Entscheidung vorab helfen, da man sich ein Bild machen kann, wie ein Möbelstück letztendlich in den eigenen Räumlichkeiten wirkt.
    Bei der Umsetzung bin ich gespannt wie sich das in Zukunft entwickelt.

  2. Traudi sagt:

    Also ich glaub schon auch, dass Apps so in jedem Bereich Einzug halten werden. Früher lief man ins Möbelgeschäft und heute ist es schon ganz normal sich seine Möbel online zu bestellen bzw. sich online zu beraten oder online zu planen und schliesslich den ganzen Einkauf auch online zu tätigen. [Werbelink von Admin gelöscht]

  3. Jens Heller sagt:

    Ich hab die App gerade einmal geladen und ausprobiert… Für Menschen mit wenig räumlicher Vorstellungskraft ist es auf jeden Fall sehr hilfreich, sich gezielter einzurichten. Ein gelungenes Tool und ein sehr interessanter Artikel!

  4. Sabrina sagt:

    So kann man seine Wohnung mal auf eine andere Art einrichten. Aber die Idee ist klasse so sieht man gleich ob es reinpasst oder ob nicht

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>