Welches Holz eignet sich für welche Möbel?

Welches Holz ist das Richtige für mich? Nicht jede Sorte eignet sich für robuste Möbel. Foto: picsfive - Fotolia.com

Welches Holz ist das Richtige für mich? Nicht jede Sorte eignet sich für robuste Möbel. Foto: picsfive - Fotolia.com

Immer  wieder steht man beim Möbelkauf vor der Frage: Welches Holz nehm’ ich bloß? Die Auswahl ist riesig. Doch will man wirklich viel Geld in ein Möbelstück stecken, dass nicht mal einen Schluck Rotwein verträgt? Wir verraten euch die Eigenschaften einiger Möbelhölzer.

Des Deutschen liebstes Holz ist immer noch die Eiche. Nicht nur der klassische Braunton des Holzes ist in vielen Wohnzimmern beliebt. Eiche wird vor allem wegen seiner Robustheit und Langlebigkeit geschätzt. Positiv fürs Öko-Gewissen ist, dass die Eiche in Deutschland heimisch ist und nicht immer aufwendig verschifft werden muss.

Auch Ahorn erfreut sich immer noch großer Beliebtheit. Da es sehr flexibel ist, wird es häufig als Treppenholz oder für Haushaltsgegenstände wie Brettchen eingesetzt. Als Möbelholz eignet sich Ahorn eher weniger. Es ist witterungsanfällig und seine helle Farbe macht es anfällig für Flecken. Ein echtes “Edelholz” lässt sich eben nicht für alle Zwecke einspannen.

Buchenholz ist ein Tausendsassa. Es wird nicht nur für Möbel eingesetzt, sondern auch für Treppen und Böden. Das liegt vor allem am hohen Härtegrad des Holzes. Dennoch ist es ohne eine wirksame Lasur witterungsanfällig, und Schädlinge können sich schnell einnisten. Preislich liegt Buche meist unter Eiche und deutlich unter Ahorn, da es zu den schneller wachsenden Gehölzen zählt.

Die Birke fristet in Deutschland unverständlicherweise ein Nischendasein. In großen Teilen Osteuropas setzt man auf Birkenholz. In Russland ist die Birke sogar ein nationales Symbol. Die helle Farbe des Holzes macht es für Schlafzimmer und Küchen beliebt. Für “Draußen-Möbel” sollte aber keine Birke verwendet werden, da es sehr wasseranfällig ist und schnell vermodert.

Nussholz ist etwas für den größeren Geldbeutel. Die meist dunkle Farbe ist allerdings nicht für jedermann und sollte nicht im Übermaß eingesetzt werden. Wohl auch deshalb findet man Nußholz nicht allzu häufig in großen Möbeln, sondern weitaus häufiger in Zierleisten oder Kleinmöbeln wie Couchtischen.

Welches Holz habt ihr in der Hütte? Ist euch Preis oder Optik wichtiger?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tipps & Tricks abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>