Offen und voller Technik: Die Küchentrends 2013

Offene Küchen werden laut Branchenverband AMK immer beliebter. Foto: Nobilia

Offene Küchen werden laut Branchenverband AMK immer beliebter. Foto: Nobilia

Die klassische Wohnküche war gestern. Heute ist sie Bestandteil des Wohnzimmers. Dementsprechend durchgestylt sind die Küchen. Hier geht es zu den wichtigsten Trends.

Offene Küchen

Offene Küchen werden immer beliebter. Über 20 Prozent der Deutschen wohnen schon heute schon in solch einer Kombination aus Wohn- und Esszimmer mit der Küche, teilte Frank Hüther, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche (AMK) anlässlich der Küchenmesse Living Kitchen in Köln mit. Dementsprechend schön muss die Küche sein. So gibt es so genannte multifunktionale Abschlusswangen, mit denen die Küche nahtlos ans Bücherregal oder an die Vitrine anschließt. “Manche Küchenmöbel sehen schon aus wie Wohnzimmermöbel”, sagte Hüther.

Wichtig dabei ist, dass die Küchengeräte möglichst leise sind, damit der Lärm nicht das Tischgespräch oder die Sportschau stört. Besonders Dunstabzugshauben waren immer ein Ärgernis. Sie kommen nun deutlich leiser daher, besonders dann, wenn man den Motor in einem anderen Raum oder außerhalb des Hauses anbringt. Auch Spülmaschinen seien längst nicht mehr so laut wie noch vor ein paar Jahren, berichtet Hüther.

Das Aussehen

Glasoberflächen sind im Trend, besonders in Kombination mit Unilack-Fronten und einer weißen Arbeitsplatte. Foto: Nobilia

Glasoberflächen sind im Trend, besonders in Kombination mit Unilack-Fronten und einer weißen Arbeitsplatte. Foto: Nobilia

“Greige” ist die neue Farbe der Saison. Das soll laut AMK eine Mischung aus Grau und Beige sein. Aber auch knallige Farben kommen wieder: Grün, Rot und sogar Blau.

Beliebt ist nach Angaben des Branchenverbands ein Materialienmix: Gerne ein Kombination aus mattem Unilack und Echtholzfurnier oder aus obtisch ähnlichen Dekorfolien in mattem Uni und einer Holznachbildung. Auch der Megatrend sägerau spielt eine Rolle. Im Preissegment über 8000 Euro werden bereits zu 42 Prozent Lackoberflächen gekauft, berichtet Markus Wittmann von der Gesellschaft für Konsumforschung.

Die Anordnung

Weil die Menschen immer größer werden, müssen auch die Küchenbauer flexibler werden. “Wer 15 Jahre mit einer Küche Spaß haben will, sollte auf die Ergonomie Wert legen”, betont AMK-Chef Hüther. Maßgeblich für die Höhe der Arbeitsplatte sei die Höhe des im rechten Winkel ausgerichteten Ellenbogens. Einige Hersteller bitten höhenverstellbare Arbeitsplatten für die Kücheninsel an.

So hat man den Sonntagsbraten immer bequem im Blick. Der Backofen gehört in der heutigen Küche auf Sichthöhe, wie in dieser Nolteküche. Foto: Freiwald

So hat man den Sonntagsbraten immer bequem im Blick. Der Backofen gehört in der heutigen Küche auf Sichthöhe, wie in dieser Nolteküche. Foto: Freiwald

Immer selbstverständlicher: Der Backofen ist auf Sichthhöhe angebracht, damit der Koch bequem und sicher an sein Essen kommt.

Technik

Im Trend sind besonders leise Geräte, die in der offenen Küche wenig stören. Dafür sorgen besonders geräuscharme Motoren in den Geräten. Selbstverständlich sind Backofen, Kühlkombi und Spülmaschine der Energieeffizienzklasse A+++.

Im Trend liegt der selbstreinigende Backofen. Sie haben laut GfK bereits einen Marktanteil von über 40 Prozent. Auch Induktionsherde sind im Kommen. Von allen im Jahr 2012 verkauften Glas-Keramik-Herden waren 44 Prozent mit Induktion ausgestattet. Besonders angesagt aber auch deutlich teurer sind flexible Induktionsherde. Mit ihnen können Hausfrau und Hausmann ihren Topf überall auf der Glasfläche platzieren. Der Topf wird automatisch erkannt und erwärmt.

Übrigens: Die LivingKitchen und die Möbelmesse imm Cologne haben vom 18. bis 20. Januar für das Publikum geöffnet.

Und hier noch mehr Bilder von den Küchentrends 2013:

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Trends abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Offen und voller Technik: Die Küchentrends 2013

  1. Bernd sagt:

    Schöne Bilder und guter Artikel! Danke für die Infos! War denn viel Los auf der Messe?

  2. Danke Bernd. Ja, die Messe ist wie immer das Branchenereignis des Jahres. Dementsprechend viel gab es zu sehen. Weitere Trends und Neuheiten gibt´s in Kürze hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>