So pflegt ihr Gartenmöbel richtig

Gartenmöbel sehen lange schön aus, wenn sie regelmäßig gepflegt werden. Foto: 75tiks - Fotolia.com

Gartenmöbel sehen lange schön aus, wenn sie regelmäßig gepflegt werden. Foto: 75tiks - Fotolia.com

Gartenmöbel sind zwar  wetterfest, dennoch gilt es einige Pflegehinweise zu beachten. Wir haben einige für euch zusammengestellt. Moderne Gartenmöbel können natürlich auch bei Wind und Wetter draußen stehen. Dennoch: Je besser die Möbel gepflegt werden, desto länger halten sie.

Regel Nr. 1: Gartenmöbel für den Winter reinholen.

Aluminiummöbel: Staub, Vogelkot und andere Verunreinigungen lassen sich mit einem Gartenschlauch abspritzen oder mit Wasser und Reinigungslauge beseitigen. Bei Kratzern an den Möbeln kann zudem kein Rost entstehen.

Polyrattangeflechte und textile Bespannungen benötigen ebenfalls nur wenig Pflege. Aber Achtung: UV-Strahlung schädigt mit der Zeit die Weichmacher und Farbpigmente in den Möbeln. So kann sich das Material verfärben und brüchig werden. Deshalb ist es ratsam Stühle und Tische nicht ständig der prallen Sonne auszusetzen. Dabei könnte eine Abdeckhaube helfen.

Bei Gartenmöbeln aus beschichteten Eisen kann manchmal rostiges Kondenswasser aus den Rohren laufen. Dies ist aber nicht weiter tragisch. Man sollte lediglich einmal die Schutzkappen abziehen, trocknen lassen und ggf. etwas Korrosionsschutzspray auftragen. Oberflächliche Kratzer im Lack sind auch kein Grund zur Sorge. Das Eisen rostet erst, wenn die Kratzer bis auf das Metall gehen. Dann sollte man mit Pflegelacken den Schutz wieder herstellen.

Gartenmöbel aus Holz: Um das Vergrauen des Holzes zu verhindern, sollte es regelmäßig geölt werden, bis zu dreimal pro Saison. Als Faustregel gilt: zum Saisonstart im Frühling, dann im Frühsommer und schließlich wenige Wochen vor dem Einlagern im Herbst.

Wenn sich Glasränder nicht mehr einfach mit Seifenlauge entfernen lassen, sollte das Holz am besten noch einmal geölt werden. Das Öl hält das Holz nicht nur schön, sondern gibt auch Schutz vor der Witterung. Ist das Holz bereits vergraut, kann die oberste Schicht einfach abgeschliffen werden.

Dieser Beitrag wurde unter Tipps & Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten auf So pflegt ihr Gartenmöbel richtig

  1. Lutz sagt:

    Wenn Gartenmöbel aus Holz richtig gepflegt werden, halten sie (auch heute noch) ein Leben lang ;)

  2. Andi sagt:

    Kann Lutz da zustimmen. Die richtige Pflege ist gold wert.

  3. Denise sagt:

    Ich halte es immer so, dass ich einmal zu Beginn der Gartensaison alles grob abschleife und dann neu einöle.
    Bevor die Möbel anschließend für den Winter wieder eingelagert werden, öle ich Sie auch noch einmal ein und bedecke Sie dann mit einer Schutzfolie.
    Meistens reicht das um eine Langlebigkeit der Möbel zu garantieren.

  4. Sven Karner sagt:

    Ich habe 3 Jahre in Schweden gelebt und ich kann nur bestätigen dass die Skandinavier sehr schlicht leben was ihren Wohnstil angeht. Mir ist aufgefallen, dass der skandinavische Stil vor allem mit Naturholzmöbel geprägt ist…liegt wohl in deren Kultur! Die pflegen meistens ihre Hölzer mit einem speziellen Öl das ich auch nur dort gesehen habe. Vielleicht weiß wer welches das ist??

  5. Fritz sagt:

    Halo,

    Sie suchen neue Möbel für Ihr zu Hause? Ich habe vor ein paar Tagen einen Holztisch bei http://www.massivmoebel24.de/
    gekauft und bin mit der Qualität sehr zufrieden.

    LG Fritz

  6. Lukas sagt:

    Ich kann nur empfehlen, sich verzinkte Gartenmöbel anzuschaffen. Die sind auf jeden Fall wetterfest und können auch im Winter draußen gelassen werden. Ich hatte so mit meinen Möbeln noch nie Probleme und auch der Aufwand für die Pflege hält sich in Grenzen. :-)

  7. Sabrina sagt:

    Holzmöbel im Garten finde ich persönlich wunderschön.

  8. Hannes sagt:

    Das wichtigste ist wirklich, dass man die Gartenmöbel über den Winter wo reinstellt, in den Keller oder der Garage, Hauptsache drinnen. Zumindest bei Gartenmöbeln aus Holz ist das unverzichtbar.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>