Total schräg: Blumen an der Wand

Da traut frau ihren Augen nicht: Flowerbox-Bilder hängen an der Wand. Foto: Flowerbox

Da traut frau ihren Augen nicht: Flowerbox-Bilder hängen an der Wand. Foto: Flowerbox

Die Firma FlowerBox bietet das etwas andere Mauerblümchen an: Pflanzen, die schräg an der Wand hängen. Wie das funktioniert, erklären wir euch hier.

Kernstück der hängenden Pflanzen ist eins spezielles Moos, in das die Blumen eingepflanzt werden. Dieses Moos kann das 20-fache seines Volumens an Wasser speichern. Daher muss die Flowerbox nur einmal pro Woche gegossen werden, verspricht der Hersteller.

FlowerBoxen sind in zehn trendigen Farben und zahlreichen Modellvarianten erhältlich. Von Aloe bis Zierspargel stehen mehr als 40 spezielle Minipflanzen für jeden Geschmack und jedes Interior zur Auswahl.

Mit dem interaktiven Online-Konfigurator  können Kunden in fünf einfachen Schritten die Produktlinie, das Modell, die Farbe und die Pflanze individuell bestimmen, heißt es in einem Pressetext des Unternehmens.

Ach ja, zum Gießen müsst ihr die Flowerbox natürlich von der Wand nehmen und kurz warten, bis das Moos die Flüssigkeit aufgesogen hat.

 

Dieser Beitrag wurde unter Fundstücke abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>